In das Gewerbegebiet „Wilhelm-Bergner-Straße“ in Glinde pendeln täglich aus dem Umland ca. 1.500 Arbeitnehmer. Das Gewerbegebiet ist derzeit nur über eine weit entfernte Haltestelle mit dem ÖPNV erreichbar. Für die Arbeitnehmer sollen nun ihre Arbeitsplätze durch die Erweiterung der Buslinie 536 um zwei Haltestellen besser erreichbar gemacht werden.
Ziel ist es u. a. den Pendlerverkehr mit dem PKW und damit auch den CO2-Ausstoß zu reduzieren, das ÖPNV-Angebot der Region zu erweitern und das Gewerbegebiet dauerhaft zu stärken.
Die Erweiterung der Buslinie soll vorerst als Testphase für zwei Jahre zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 erfolgen. Nach zwei Jahren Projektlaufzeit findet eine Nachfragekontrolle statt, so dass über die künftige Übernahme der Finanzierung neu entschieden werden kann.

Träger: Stadt Glinde
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kernthema: SLS ist nachhaltig mobil
Förderquote: 55 %
Gesamtkosten (brutto): 190.000,00 €
Fördersumme: 52.250,00 €
Umsetzungszeitraum: Dezember 2019 – April 2022
Status: bewilligt durch das LLUR am 29.01.2020

Kernthema
  • KT 3: SLS ist nachhaltig mobil
Umsetzungsort
  • Stadt Glinde
Projektträger
  • Öffentlich
Jahr
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022