20-14 Brunnen zur Bewässerung der Tennisplätze des TC Oststeinbeks

Der Tennisclub Oststeinbek e.V. möchte in Zukunft ihre Tennisplätze mit Hilfe eines neu errichteten Brunnens bewässern. Ziel der Maßnahme ist es, Trinkwasser-Ressourcen einzusparen.

Träger: Tennisclub Oststeinbek e.V.
Fördersumme: 15.967,79 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-12 Bemalung Verteilerkästen und -häuschen in der Gemeinde Siek

Die Gemeinde Siek möchte einige ihrer Stromverteilerkästen und ein Verteilerhäuschen mit bunten Motiven bemalen lassen. Damit soll ein Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes geleistet werden.

Träger: Gemeinde Siek
Fördersumme: 6.411,05 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-11 Mitfahrbänke für die Gemeinde Siek

Mitfahrbänke sind ein bewährtes Instrument bei der Verbesserung der Mobilität. Auch die Gemeinde Siek möchte die Lebensqualität ihrer Bürger verbessern. Dafür sollen zwei Mitfahrbänke mit Richtungsanzeigern installiert werden. So können Personen, die mitgenommen werden möchten, die Mitfahrbänke nutzen und mithilfe der Richtungsanzeiger ihr Ziel anzeigen. Vorbeifahrende Personen können sehen, in welche Richtung die Person fahren möchte und diese kostenfrei mitnehmen. So entsteht ein zusätzliches und einfaches Mobilitätsangebot für die Einwohner.

Träger: Gemeinde Siek
Fördersumme: 4.239,53 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-10 Pflanzung eines Nadelbaumes im Bürgerpark in Siek mit Beleuchtung

Der Bürgerpark in Siek liegt direkt am Ortseingang. Insbesondere PKW-Fahrer haben einen sehr guten Blick auf den Park. Um die Fläche und damit auch den Ortseingang attraktiver zu gestalten, möchte die Gemeinde eine große Nordmanntanne einpflanzen lassen. Zusätzlich soll diese zur Weihnachtszeit angeleuchtet werden. Die Bepflanzung wird die Aufenthaltsqualität des Parkes erhöhen und dazu beitragen diesen zu einem Naherholungsgebiet und einer Festwiese zu entwickeln.

Träger: Gemeinde Siek
Fördersumme: 7.186,01 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-9 Umstellung des Warmwasserspeichers des Tennis-Club Schönningstedt von Strom auf Gas

Mit dem zweiten Projekt plant der Tennis-Club Schönningstedt e. V. seine bisherige Warmwassererzeugung von Strom auf Gas umzustellen. Mit dieser Maßnahme möchte der Sportverein zusätzlich Kosten einsparen, um diese in den Ausbau sportlicher Angebote effektiver nutzen zu können. 

Träger: Tennis-Club Schönningstedt e.V.
Fördersumme: 10.949,13 €
Umsetzungsjahr: 2020

Bild von 5317367 auf Pixabay

20-8 Umstellung der Tennishallen-Heizung von Öl auf Gas für den Tennis-Club Schönningstedt

Der Tennis-Club Schönningstedt e. V. möchte in seinen Räumlichkeiten eine Modernisierungsmaßnahme der bisherigen Öl-Heizung durchführen. Dafür soll eine Gasleitung verlegt werden, um zukünftig mit Gas die Hallen beheizen zu können. Das wird dazu führen, dass einerseits der CO2-Ausstoß reduziert und gleichzeitig auch Kosten eingespart werden können.

Träger: Tennis-Club-Schönningstedt e.V.
Fördersumme: 10.484,25 €
Umsetzungsjahr: 2020

Bild von 5317367 auf Pixabay

20-7 Bepflanzung eines Kreisverkehrs in der Gemeinde Hoisdorf

In der Gemeinde Hoisdorf befindet sich ein gut frequentierter Kreisel, der bisher nur mit einer Rasenfläche bepflanzt ist. Durch die Bepflanzung mit verschiedenen Blumen soll dieser schöner gestaltet werden. Dadurch wird der Kreisverkehr wesentlich freundlicher wirken und gleichzeitig für eine Aufwertung des Ortsbildes sorgen.

Träger: Gemeinde Hoisdorf
Fördersumme: 11.304,23 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-6 Bemalung von Stromverteilerkästen in der Gemeinde Brunsbek

Die Gemeinde Brunsbek möchte ihre grauen Stromkästen mit einem neuen, farbenfrohen Anstrich und diversen Motiven freundlicher gestalten. Ziel der Umgestaltung der zwölf Verteilerkästen ist, dass sich die Kästen besser in das Ortsbild integrieren und dieses somit auch verschönern.

Träger: Gemeinde Brunsbek
Fördersumme: 4.103,16 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-5 Mitfahrbänke für Barsbüttel

Eine Mitfahrbank ist eine im öffentlichen Raum aufgestellte Bank mit einem Richtungsanzeiger. Durch das Platznehmen auf dieser Bank signalisieren die Wartenden, dass sie auf eine spontane, kostenlose Mitfahrgelegenheit zu einem bestimmten Ziel hoffen. Die möglichen Ziele können anhand des Richtungsanzeigers unkompliziert angezeigt werden. Aktuell werden in vielen Gemeinden, als Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr, Mitfahrbänke aufgestellt. Damit wird den Bürgern die Chance gegeben, die persönliche Mobilität zu erhöhen. Auch Barsbüttel möchte drei neue Bänke aufstellen. Zudem werden fünf bestehende Bänke mit Richtungsanzeigern ausgestattet. Aufkleber und Flyer sollen helfen, das neue Angebot besser zu bewerben.

Träger: Gemeinde Barsbüttel
Fördersumme: 6.467,33 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-4 Verbesserung der Aufenthalts- und Aufbewahrungssituation im TSG Kissland Wentorf

Der Sportverein TSG Bergedorf möchte die Aufenthaltsqualität im Haus des TSG Kissland erhöhen, indem Spinde installiert und eine Sitzecke zum Verweilen und Erholen aufgestellt werden. Damit können die Mitglieder ihre Sportsachen sicher verstauen, was bis dahin nicht möglich war.

Träger: TSG Bergedorf
Fördersumme: 10.119,75 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-3 Schulisches Mobilitätsmanagement für sichere Schulwege in Barsbüttel

Ein schulisches Mobilitätskonzept soll der Gemeinde Barsbüttel aufzeigen, welche Maßnahmen die selbstständige Mobilität der Schüler fördern und die Anzahl der Elterntaxis verringern kann. Durch u. a. Befragungen und die Ermittlung von Stärken und Schwächen der Verkehrssituation sollen dafür Lösungen gefunden werden. Profitieren sollen die Kirsten-Boie Grundschule in Barsbüttel, die Grundschule im Ortsteil Willinghusen sowie die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule in Barsbüttel.

Träger: Gemeinde Barsbüttel
Fördersumme: 15.850,80 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-2 Informationsschilder für Oststeinbeker Blühwiesen

Um einen positiven Beitrag für die lokale Artenvielfalt und für den Schutz von unterschiedlichsten Insektenarten leisten zu können, wurden in der Gemeinde Oststeinbek Blühwiesen angelegt. Mithilfe von 20 Informationsschildern möchte die Gemeinde die Bürgerinnen und Bürger auch nach der Blütezeit, wenn die Wiesen nicht mehr allzu ansehnlich aussehen, darauf hinweisen, dass sich dort wichtige Habitate befinden. Vielleicht werden auch so Personen animiert, sich in ihrem privaten Umfeld solche Blühwiesen anzulegen.

Träger: Gemeinde Oststeinbek
Fördersumme: 1.713,41 €
Umsetzungsjahr: 2020

20-1 Machbarkeitsstudie über die weitere Zukunft des Museums Kupfermühle Glinde

Die Glinder Mühle dient seit 1985 als Heimatmuseum und Kulturstätte. Die Stadt Glinde möchte herausfinden, wie das Bauwerk auch zukünftig genutzt werden kann. Aus diesem Grund soll eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden, die als Diskussionsgrundlage für die Entwicklung der Mühle genutzt werden kann.

Träger: Stadt Glinde
Fördersumme: 16.000 €
Umsetzungsjahr: 2020

19-5 Installation einer Ladestation für E-Kraftfahrzeuge am Rathaus der Gemeinde Oststeinbek

In unmittelbarer Nähe zu den örtlichen Nahversorgern (Bücherei, Rathaus, Begegnungsstätte, Bürgerhaus etc.) wurde eine öffentliche Ladesäule mit zwei Ladepunkten am Rathaus in Oststeinbek installiert. Durch den Ausbau der Ladeinfrastruktur ist nunmehr eine Möglichkeit gegeben, die Bereitschaft zum Umstieg auf E-Mobilität zu fördern.

Träger: Gemeinde Oststeinbek
Fördersumme: 3.415,88 €
Umsetzungsjahr: 2019

19-3 Umbau Kita-Bewegungsraum Sportini Sachsenring unter psychomotorischen Gesichtspunkten

Das pädagogische Konzept der Bewegungskita „Sportini Sachsenring“ in Wentorf basiert auf einem Bewegungskonzept zur Gesundhaltung und Förderung der kindlichen Entwicklung. Um das Bewegungsangebot zu erweitern, ist eine Balkenkonstruktion mit einem Zusatzbalken installiert worden. Sprossenwand, Schaukeln und eine Rollenrutsche wurden daran befestigt und können flexibel umgebaut werden. Dieses neue Bewegungsangebot soll den Kindern dabei helfen mit Höhen umzugehen.

Träger: TSG Bergedorf
Fördersumme: 15.958,52 €
Umsetzungsjahr: 2019

19-2 Ausbau Sieker Kotten zum Kulturzentrum

Der Verein Sieker Kreis setzt sich im Kreis Südstormarn für die Förderung und Ausrichtung von Kulturveranstaltungen im Bereich der bildenden Kunst, Literatur, Musik, Film und Theater ein. Ein weiteres Ziel des Vereins ist der Erhalt sowie die Förderung der niederdeutschen Sprache durch diverse Aktionen. Im Sieker Kotten – einem 150-Jahre alten Bauernhaus – findet eine Vielzahl dieser Veranstaltungen statt. Um die Räumlichkeiten des Hauses optimal zu nutzen, wurde der Boden der vorderen Räume mit Dielenbrettern aus Kiefernholz restauriert.

Träger: Sieker Kreis e.V.
Fördersumme: 9.886,42 €
Umsetzungsjahr: 2019